• Login (enter your user name) and Password
    Please Login. You are NOT Logged in.

  • To see new sales and other StampAuctionNetwork news in your Facebook newsfeed then Like us on Facebook!

Login to Use StampAuctionNetwork.
New Member? Click "Register".

StampAuctionNetwork Extended Features

StampAuctionNetwork Channels


 
You are not logged in. Please Login so that we can determine your registration status with this firm. If you have never registered, please register by pressing the [Quick Signup (New to StampAuctionNetwork)] button. Then Login.
 

logo

Switzerland continued...

Airmail continued...
Lot Symbol Lot Description CV or Estimate
8285 imageFlugtag Liestal 1913 (27. April): Flugspendemarke (30) Rp. mit 5 Rp. Zusatzfrankatur, beide sauber entw. mit blauem SStp. auf OK 1 nach Basel, dazu OK 3 'Im Manöver' ohne Spendemarke nur mit Freimarke 5 Rp. frankeirt mit blauem SStp. nach Zürich, dazu unfrankierte OK 1 SLH = CHF 1'300. (Image 1)



Currently...CHF 150.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8286 imageFlugtag Liestal 1913 (27. April): Firmenganzsache Jb. Seiler, Buchbinderei & Linieranstalt Liestal mit Helvetia Brustbild 15 Rp. violett sauber und übergehenden entw. mit blauem SStp. "I. Flugpost Liestal - Rheinfelden" und zusätzl. Abschlag links, ohne Flugspendemarke mit rücks. AStp. vom gleichen Tag "Liestal 27.IV.13-8". Da die postalische Behandlung am gleichen Tag erfolgte, kann durchaus vermutet werden, dass eine Flugpostbeförderung von Rheinfelden nach Liestal erfolgte und somit dieser Beleg als Mitläufer zu betrachten ist. Die Verwendung von Firmenganzsachen mit dem SStp. des Flugtags sind generell sehr selten.rn (Image 1) (Image 2)

image



Currently...CHF 150.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8287 imageFlugtag Biel 1913 (. Juni): OK 1 adressiert an den Kreispostdirektor Lichtensteiger in Basel, mit textseitig eingedrucktem Text: "Erste Flugpost...." oben links frankiert mit 5 Rp. sauber entw. mit SStp.in rötlich lila, dazu Ansichtskarte von Biel mit blauem KStp frankiert mit 5 Rp. entw. mit SStp. in rötlich lila, beide Karten jeweils mit Befund Bohler (1974/76) SLH = CHF 1'000. (Image 1) (Image 2)

image



Currently...CHF 150.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8288 imageFlugtag Lugano 1913 (8. Juni): Postflug Lugano - Mendrisio, Flugpostmarke 25 Cts. Type IV farbfr. mit kompl. Rotdruck mit Abart: Ungezähnt rechts, sauber und zentrisch entw. mit SStp. in Schwarz auf OK 2 'Pour la Patria' mit 5 Rp. Zusatzfrankatur adressiert an Signor Pio Leber, Capo Ufficio in Lugano. Eine sehr seltene Abart Verwendung auf geflogenem Beleg. Attest Marchand (2021) SLH = CHF 2'800+ CHF 3000 für Abart. (Image 1) (Image 2) (Image 3) (Image 4)

image

image

image



Currently...CHF 1,000.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8289 imageFlugtag Lausanne (15. Juni): 5 Rp. GS-Karte 'Aviation Militaire Suisse - Poste aêrienne' Aufgabe "Montreux 14.VI.13" mit zwei Abschlägen des offiz. Komiteestp. in Violett und AStp. "Morges 15.VI.13-7" (abends). Saubere und sehr seltene Karte ab Montreux, in frischer Erhaltung. Nur wenige Belege bekannt. Attest Bohler (1969) SLH = CHF 4'500. (Image 1) (Image 2) (Image 3)

image

image



Currently...CHF 500.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8290 imageFlugtag Solothurn 1913 (17. Aug.): Offizielle Karte Nr. 2 'Aviatiker Borer mit Passagier Labarre zur Abfahrt bereit' vorbereitet zum Rückflug ab dem Weissenstein frankiert mit Flugpostmarke 50 Cts. braunrot (im untern Rand mit Tintenvermerk "17.VIII"), allseits gut getrennt sauber und klar entw. mit viol. SStp. "Schweizer Flugpost Solothurn-Weissenstein" plus Frankomarke 5 Rp grün, sauber entw. "Solothurn Briefpost 17.VIII.13-9". Grosse Seltenheit mit ungewöhnlicher Zeitangabe, bis jetzt sind nur Belege mit Uhrzeit '-10' vom Rückflug bekannt. Attest Rellstab (1991) SLH = CHF 10'000 für Rückflug. (Image 1) (Image 2) (Image 3) (Image 4)

image

image

image



Currently...CHF 1,000.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8291 imageSchweizerische Fliegerabteilung 1917: Lot zwei Feldpostkarten und ein Briefumschlag der 'Schweiz. Fliegerabteilung' jeweils frankiert mit versch. Vignetten, alle sauber gest. mit Feldpoststp. der Flieger Abteilung von Düberdorf ZH, dazu Briefumschlag der Eidgen.Flugplatzverwaltung nach Liestal sowie originale Fotokarte (1919) der Militäpiloten auf dem Flugplatz Dübendorf, dem Chefpiloten Oskar Bider (zweiter von links). (Image 1)



Currently...CHF 150.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8292 imageDiv. Pionierflüge 1913: Posten vier Belege von versch. Flügen, dabei OK 1 vom Flugtag Burgdorf (30. März), offiz. Karte vom Flugtag Sion ohne Vignette gest. "18.5.13", zwei Karten vom Flugtag "Lausanne 14.VI.13" nach "Morges 15.VI.13" (SLH PF 12.C+D), dazu div. historische Flieger-Ansichtkarten oder Fotos, inkl. seltene Original-Fotokarte der 'Rumpler-Luftverkehr'- Maschine mit den Piloten von "Leipzig 7.8.23" nach Laufenburg AG, echt gelaufen, bezw. auf der Rumpler-Linie via Berlin - München nach Zürich geflogen, bei Ankunft gest. "Schweizer Flugpost 8.VIII.23.15" SLH = CHF 2'150+. (Image 1) (Image 2) (Image 3) (Image 4) (Image 5) (Image 6) (Image 7) (Image 8) (Image 9) (Image 10) (Image 11) (Image 12) (Image 13) (Image 14)

image

image

image



Currently...CHF 300.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8294 image1919 (4. Juni): Antwortumschlag vom 'Eidg. Zeughaus Biel' frankiert mit 'Propeller' 50 Rp. grün entw. mit achteckigem Feldpoststp., dazu handschriftl. Rötelvermerk 'Flugpost' und seltenem Vermerkstp. "Schw. Flugplatz Direktion 4.VI.19" geflogen auf der Linie Dübendorf - Bern, mit rücks. Flugpoststp. "Schweiz. Flugpost -4.VI-19.I" zurück nach Biel. Sehr seltener Vermerkstempel, n. A. nur vier Belege bekannt. Attestkopie Ruoss (2008) SLH = CHF 750 plus PrSt 1 = CHF 2'000. (Image 1) (Image 2) (Image 3)

image

image



Currently...CHF 300.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8295 image1919 (30. April): Erstflug Zürich - Bern und zurück nach Zürich, R-Brief frankiert mit Flugpostmarke 50 Rp. grün und zweimal 15 Rp. Zusatzfrankatur, alle gest. "Zürich 3 Eildienst & Fächer 30.IV.19.X" per Flugpost nach Bern mit rücks. Flugpoststp (30.IV.19-1) und "Bern Poste Rest. 30.IV.19-3", dort erneut aufgegeben für den Rückflug nach Zürich, frankiert mit einer weiteren Luftpostmarke entw. mit "Bern Poste Rest. 30.IV.19-3" zurück nach Zürich mit rücks. AStp. "Schweiz. Flugpost 30.IV.19-6". Brief mit leichter Patina, seltene Doppelbeförderung gleich auf zwei Erstflugetappen, möglichwerweise Unikat, 'Pièce d'Amateur'. (Image 1) (Image 2) (Image 3)

image

image



Currently...CHF 500.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8296 imageErstflug Lausanne - Bern 1919 (30. April): Kleinformatiger R-Brief ab "Genève30.IV.19.X-10 Fusterie" zur Aufgabe nach "Lausanne Poste Aêrienne Suisse 30.IV.19.III", frankiert mit F2 plus Tellknaben 2 u. 3 Rp. und PJ - Zusatzfrankatur, geflogen nach Bern mit rücks. Schweiz. Flugpoststp., dort mit roter Tinte re-adressiert und per Bahnpost zurück nach Genf befördert mit AStp. vom 1. Oktober SLH = CHF 800 plus PJ Frankatur. (Image 1) (Image 2)

image



Currently...CHF 150.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8297 image1919 (30. April): Erstflug Bern - Zürich 'Propeller' 50 Rp., farbfr. und gut gez. auf 7 ½ Rp. GS-Postkarte gest. "Bern Briefexpedition 30.IV.19-6" und AStp. von Zürich "Schweiz. Flugpost 30.IV.19-6" (Fig. 16) sowie weitere 7 ½ Rp. GS-Postkarte nach Le Brassus mit Flugpostmarke F2 und Flugpoststempel von "Lausanne 31.X.19.II" vom Letztag (!). Seltene GS-Verwendungen vom Erst-, bzw. Letztflug in frischer Erhaltung SLH = CHF 1'150. (Image 1) (Image 2)

image



Currently...CHF 150.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8298 image1919 (22. Sept.): Flugpost Lausanne - Zürich. Karte frankiert mit PAX Serie 1919 zu insgesamt 57 ½ Rp. von "Lausanne Martherey 22.IX.19.II" mit handschriftl. Vermerk 'poste aêrienne' unten links, nach Zürich mit Flugpoststp. "Schweizer Flugpost 23.IX.19.II". Karte mit senkr. Bug, zw. den verklebten Marken 10 Rp und 7½ Rp. durch, Zähnung nicht tangierend. Seltene Flugpostbeförderung ohne vorgeschriebene Flugpostmarke, dennoch mit 50 Rp. Flugpostgebühr und 7½ Rp. Kartengebühr portogerecht frankiert. Bis dato keine weiteren Belege bekannt, Unikat. (Image 1) (Image 2)

image



Currently...CHF 300.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8299 image1919 (1. Sept.): Erstflug der Linienverlängerung von Lausanne nach Genf: 'Propeller' 50 Rp. grün plus PAX 1919 15 Rp., beide klar und sauber gest. "Bern Brief Expediiton 1.IX.19" Auf Paganini Brief nach Zweisimmen mit rücks. FlugpostStp. "GENÈVE POSTE AÉRIENNE SUISSE 30.IX.19.III" (Datumfehler! siehe SLH S. 32) vom Erstflug und AStp. "Zweisimmen 2.IX.19". Attest Marchand (1998) SLH = CHF 4'000. (Image 1) (Image 2) (Image 3)

image

image



Currently...CHF 400.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8300 image1919 (1. Sept.): Linienverlängerung Lausanne - Genf, zwei Belege von späteren Flügen, dabei Brief frankiert mit 'Propeller' 50 Rp. plus PAX 15 Rp. von "Lausanne Consign Lett. 6.X.19-11" nach Genf (vom Erstflug sind keine Belege bekannt) mit Genfer FlugpostStp. vom gleichen Tag, dazu Karte von Genf (9. Sept.19) nach Lausanne frankiert mit Flugpostmarke und 7½ Rp. Kartenporto mit Flugpoststp. von Lausanne SLH = CHF 2'500. (Image 1) (Image 2)

image



Currently...CHF 300.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8301 image1919 (April / Oktober): Erste offizielle Schweizer Flugpostlinie Zürich - Bern - Lausanne - (Genf), Auswahl von 13 Belegen von versch. Teilstrecken, dabei zwei Erstflugbelege von Lausanne nach Bern, bzw. Zürich nach Bern (30. April) weiter elf Belege von späteren Flügen, alle mit den erforderlichen Flugpostabstempelungen, inkl. einem Feldpostbrief ab "Wallenstadt 9.IX.19" nach Genf sowie eine aussergewöhnliche Zuleitung ab Tunesien zur Etappe Lausanne- Bern (8.VIII.19) nach Yverdon. SLH = CHF 3'750+. (Image 1) (Image 2) (Image 3) (Image 4) (Image 5) (Image 6)

image

image

image



Currently...CHF 500.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8302 imageErstflug Zürich-Bern-Lausanne 1919 (April) - Frühdaten: Lot sieben Belege, alle mit F2 Frankaturen, dabei echt geflogener Brief ab "Zürich 27.IV.19" via Bern mit Schweizer Flugpoststp. nach Bulle FR, sowie fünf Belege mit Frühdaten (27./29. April), die zwar für den Erstflug (30.4.) vorbereitet wurden, jedoch per Bahn befördert wurden, dabei drei interessante Express-Verwendungen, bei welchen die 50 Rp Flugpostmarke als Expresszuschlag betrachtet wurden, sowie je ein R-Brief von Dübendorf nach Basel (27.4.), bezw. eine eingeschr. Postkarte nach Genf mit irrtümlich aufgesetztem Flugpoststp. von Bern (28.4.) SLH = CHF 2'800. (Image 1) (Image 2) (Image 3) (Image 4) (Image 5)

image

image

image



Currently...CHF 400.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8303 imageBALUG Linie Frankfurt - Basel / Lörrach, Deutsche Post 1920 (22. Nov.): Kleinformatiger R-Brief ab Essen-Rüttenscheid mit vorder und rücks. Frankatur aufgegeben zum Flug ab Frankfurt mit handschriftl. Vermerk Flugpost / Frankfurt - Lörrach mit rücks. Astp. "Zürich 1 Briefversand 24.XI.20.10" und Vermerkzettel: "Auf Grund der Verordnung vom 15. Nov. 1918 ... geöffnet". Sehr seltene Zuleitung SLH = CHF 2'500. (Image 1) (Image 2)

image



Currently...CHF 250.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8304 imageAd Astra Linie Genf - Zürich - Nürnberg 1922: Auswahl von 18 Belegen mit besseren Frankaturen und Verwendungen, alle von späteren Flüge zu versch. Etappen, dabei acht Belege ab der Schweiz mit einer Spätverwendung einer F2 auf portogerechter Express-Karte von Genf nach Zürich, weiter zehn Belege ab Deutschland, inkl. R-Brief ab Danzig und einem Brief ab der Schweiz nach Westerland mit rotem Vermerkstp. 'Mit Luftpost befördert / Postamt Westerland", sowie drei Deutsche Belege von Westerland in die Schweiz. Schon seit dem 5.7.1919 bestand eine Flugverbindung Berlin-Hamburg-Westerland durch die Dt Luftreederei, die vom 21.6.22 bis 15.9.22 erneuert wurde. (Image 1) (Image 2) (Image 3) (Image 4) (Image 5) (Image 6) (Image 7) (Image 8) (Image 9) (Image 10)

image

image

image



Currently...CHF 300.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM
8305 imageEingehende Post ab Danzig 1920/22: Auswahl vier frühe Flugpostbriefe, dabei zwei R-Briefe (1920) mit Luftpostfrankaturen zugeleitet zur BALUG Linie Frankfurth - Lörrach, einmal mithandschriftl Leitvermerk (Attest Ruoss 2011 - Nachweis der Flugpostbeförderung jedoch nicht möglich, da bis dato keine Flugpoststp. vorhanden waren), dazu R-Brief vom 7.7.22 via "Berlin Luftpost C2" und weiter mit Bahnpost sowie seltenes Streifband der Danziger Zeitung via Berlin 'Mit Luftpost befördert', Nürnberg und 'RUMPLER LUFTVERKEHR' nach Zürich, bezw. mit AD ASTRA weiter nach Genf. Wie üblich bei Drucksachen ohne Ankunftsstempel. Sehr seltener Beleg. (Image 1) (Image 2) (Image 3)

image

image



Currently...CHF 300.00
Closing..Jun-02, 11:59 PM

Previous Page, Next Page or Return to Table of Contents


StampAuctionCentral and StampAuctionNetwork are
Copyright © 1994-2019 Droege Computing Services, Inc.
All Rights Reserved.
Back to Top of Page