• Login Password

    Please Login. You are NOT Logged in.

Login to Use StampAuctionNetwork.
New Member? Click "Register".

StampAuctionNetwork Extended Features

StampAuctionNetwork Channels


 
You are not logged in. Please Login so that we can determine your registration status with this firm. If you have never registered, please register by selecting [Membership.Register] and check the box for this auction firm if you want to bid with them. Then Login.
 

logo

Antike continued...

Antike Objekte continued...
Lot Symbol Catalog No. Descrip Opening
181 imageAntiker Ring und Stein, Eisen, Karneol, restauriert (Image)

Start Bid € 100

CLOSED
Closing..Nov-12, 03:00 AM
182 imageBeinnadeln, 8 Exemplare, dazu eine Spielmarke aus Bein (Image)

Start Bid € 90

SOLD for €120.00
Closing..Nov-12, 03:00 AM
183 imageZwiebelkopffibel, 2 Exemplare, 1x mit original Nadel, ca. 4.5x7 cm und 7.5x6 cm (Image)

Start Bid € 90

CLOSED
Closing..Nov-12, 03:00 AM
184 imageBronzekopf, 2 Exemplare, Medusa, ca. 2.5 und 3 cm (Image)

Start Bid € 90

SOLD for €81.00
Closing..Nov-12, 03:00 AM
185 image5 antike Ringe, alle in Silber (Image)

Start Bid € 90

SOLD for €160.00
Closing..Nov-12, 03:00 AM
186 imageÖllampen, 3 Exemplare, 1x mit Verzierung, 1x gebraucht rauchgeschwärzt, 1x Miniatur (selten) (Image)

Start Bid € 80

SOLD for €72.00
Closing..Nov-12, 03:00 AM

Deutschland

bis 1799
Lot Symbol Catalog No. Descrip Opening
187 imageStadt, Ulrichskreuz o.J., Av.: Engel in geballten Wolken über Ungarnschlacht, Rv.: CRUX / VICTORIA / LIS zwischen Renaissance-Ornamenten, gepunzt 835, vermutlich Anfertigung (Guss) des späten 19. bzw. frühen 20. Jahrhunderts, mit Trageöse, 43x49 mm, dennoch selten, 10,85 g, (Image)

Start Bid € 80

CLOSED
Closing..Nov-12, 03:00 AM
188 vz imageStadt, Goldgulden, ohne Jahr (um 1521), mit Namen und Titel Karls V., Umschrift endet mit MVNVS, Rand- / Schrötlingsfehler, sonst Prachtexemplar mit feiner Goldpatina, 3,26 g,, Forster 3 ff. Fried. 43, vz (Image)

Start Bid € 800

CLOSED
Closing..Nov-12, 03:00 AM
189 vz- imageStadt, Taler, 1641, Av.: geharnischtes und belorbeertes Brustbild Ferdinands III. nach rechts, Rv.: Engelskopf über Stadtansicht, darunter Pyr auf verziertem Podest zwischen geteilter Jahreszahl, winzige Schrötlingsfehler am Rand, feine Tönung, 28,91 g,, Dav. 5039 Forster 286, vz- (Image)

Start Bid € 400

CLOSED
Closing..Nov-12, 03:00 AM
190 fast vz imageStadt, Taler, 1642, mit Titel Ferdinands III., 29,08 g,, Dav. 5039 Forster 292, fast vz (Image)

Start Bid € 200

SOLD for €250.00
Closing..Nov-12, 03:00 AM
191 ss-vz imageStadt, Taler, 1643, Av.: geharnischtes und drapiertes Brustbild Kaiser Ferdinands mit Löwenkopfschulter nach rechts, Rv.: geflügelter Engelskopf vor befestigter Stadtansicht, im Vordergrund Stadtpyr, Henkelspur, 28,24 g,, Dav. 5039 Forster 298, selten in dieser Erhaltung, ss-vz (Image)

Start Bid € 160

SOLD for €160.00
Closing..Nov-12, 03:00 AM
192 ss imageLudwig Wilhelm, 1677-1707, Silbermedaille, 1704, unsigniert, von P. H. Müller, gefertigt im Auftrag von F. Kleinert, auf die Schlacht bei Höchstädt am 13. August, Av.: Die Medaillonbilder der Sieger: Prinz Eugen von Savoyen (*1663, †1736), Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden und John Churchill, Herzog von Marlborough (*1650, †1722), darüber zwei Engel mit je einem Palmzweig, Rv.: Landschaft, im Vordergrund l. ein nach r. lagernder Flussgott, den rechten Arm auf eine Quellurne gelegt, in der Linken Steuerruder, r. Viktoria, die nach l. zwischen Trophäen sitzt und das Datum der Schlacht auf einen Schild schreibt, mit Randschrift * DEFENSA FORTITER CONTRA GALLOS ET BOIOARIOS GERMANIA •, Henkelspur, 29,12 g,, 44,0 mm,, Forster 1278 Slg. Montenuovo 1169 v. Loon IV, S. 373/374 Wielandt/Zeitz 50, ss (Image)

Start Bid € 270

CLOSED
Closing..Nov-12, 03:00 AM
193 PL imageLudwig Wilhelm (genannt "Türkenlouis"), 1677-1707, 1955, Goldmedaille auf den Frieden von Rastatt, Av.: der geharnischte Markgraf mit Kommandostab zu Pferd nach rechts reitend, im Hintergrund Reiterschlacht, Rv.: Ansicht des Rastatter Schlosses, darüber ein Adler mit Nest in den Krallen, zwei Chronogramme und Bibelvers in barocker Kartusche, moderne unsignierte Goldmedaille, gefertigt nach einer Vorlage von G. W. Vestner, auf den 300. Geburtstag des Markgrafen, Randinschrift: - TURKENLOUIS - GEDENKJAHR RASTATT 1955 - 900, 71,12 g,, 49,5 mm,, Wielandt/Zeitz vergl. 41 (Avers), vergl. 52 (Revers), sehr selten, PL (Image)

Start Bid € 2200

SOLD for €2,250.00
Closing..Nov-12, 03:00 AM
194 ss-vz imageMaximilian II. Emanuel, 1679-1726, Doppeldukat, 1685, München, Av.: geharnischtes Brustbild nach rechts, darunter die Jahreszahl, im Armabschnitt die Signatur CZ (Stempelschneider Caspar Zeggin, München 1666-1713), M· E· D· G· V· B &· P· S· D. C· - · P· R· S· R· I· A &· E· L· L·, Rv.: Madonna mit Strahlenkranz steht von vorn in Wolken auf Mondsichel mit Gesicht, den Kopf halblinks gewandt, in der Rechten Zepter, mit der Linken hält sie das mit dem Kurhut bedeckte, vierfeldige Wappen mit Mittelschild, TVTA STAT BAVARIA· - TVO SVB PRÆSIDIO·, Maximilian II. Emanuel lehnte die nach Frankreich orientierte Politik seines Vaters ab und schloss am 26. Januar 1683 mit Kaiser Leopold I. ein Defensivbündndnis gegen Frankreich und die Türken, er heiratete am 15. Juli 1685 in Wien die Kaisertochter Maria Antonia, Enkelin des spanischen Königs Philipp IV. und spielte eine wichtige Rolle im Krieg gegen das Osmanische Reich. Der größte Erfolg dabei war die Einnahme von Belgrad am 6. September 1688, das seit über 160 Jahren von den Türken besetzt war. Selbst die Feinde waren von dem Einsatz des Bayern sehr beeindruckt und nannten Maximilian II. Emanuel den "blauen König". Auch im Pfälzischen Erbfolgekrieg stand der Kurfürst auf der Seite Leopolds I. und trat 1691 der gegen Ludwig XIV. und seine Anhänger gerichteten Großen Allianz zusammen mit England, Spanien und Savoyen bei. Seine Aktivitäten im Zusammenhang mit den spanischen Erbfolgekriegen endeten am 13. August 1704 in der Schlacht bei Höchstädt in einer katastrophalen Niederlage. Der Kurfürst musste Bayern verlassen und begab sich in die spanischen Niederlande. Nach dem Regierungsantritt Kaiser Josefs I. wurde sogar die Reichsacht über ihn verhängt, Bayern besetzt und von einer kaiserlichen Administration regiert. Im Juni 1711 erhielt er von Philipp V. von Spanien das Herzogtum Luxemburg und die Grafschaft Namur. Erst der Friede von Rastatt 1714 brachte dem bayerischen Kurfürsten die Rückgabe von Land und Rechten. Am 26. Februar 1726 starb Maximilian im Alter von 63 Jahren in München. Kleine Prüfspur am Rand, fast vorzügliches Prachtexemplar, 6,93 g,, Fried. 216 Hahn 203 Slg. Cahn 210 Witt. 1598, sehr selten, vor allem in dieser Erhaltung, ss-vz (Image)

Start Bid € 9000

CLOSED
Closing..Nov-12, 03:00 AM
195 ss-vz imageMaximilian II. Emanuel, 1679-1726, Taler, 1694, München, als Schraubmedaille gearbeitet, Stempelschneider Philipp Heinrich Müller, Av.: Brustbild mit Alongeperücke nach rechts, Rv.: Madonna mit Kind Linken auf Wolken, seitlich davor Wappen, 12,92 g,, Dav. zu 6099 Hahn zu 199 Witt. zu 1645, selten, ss-vz (Image)

Start Bid € 150

CLOSED
Closing..Nov-12, 03:00 AM
196 ss-vz imageMaximilian II. Emanuel, 1679-1726, 30 Kreuzer (1/2 Gulden), 1719, München, Kabinettpatina, mit altem Sammlungszettelchen, 5,94 g,, Hahn 196 Witt. 1655, ss-vz (Image)

Start Bid € 90

CLOSED
Closing..Nov-12, 03:00 AM
197 ss-vz imageKarl Theodor, 1777-1799, Madonnentaler, 1786, München, 27,93 g,, Beierlein 2362 Dav. 1965 Hahn 346, ss-vz (Image)

Start Bid € 80

CLOSED
Closing..Nov-12, 03:00 AM
198 vz-st imageKarl Theodor, 1777-1799, 20 Kreuzer, 1790, München, auf das Vikariat, Prachtexemplar mit feiner Patina, mit altem Sammlungszettelchen, 6,67 g,, sehr selten in dieser Erhaltung, vz-st (Image)

Start Bid € 300

CLOSED
Closing..Nov-12, 03:00 AM
199 ss-vz imageJohann Friedrich, 1667-1686, 1/6 Taler, 1677, Schwabach, nach dem zinnaischen Fuß, Av.: drapierte Büste des Markgrafen über Stern nach rechts, Rv.: Fürstenhut über 14feldigem Wappen, Walzenprägung, 5,69 g,, K.M. 82 Slg. Wilm. 911, ss-vz (Image)

Start Bid € 40

SOLD for €40.00
Closing..Nov-12, 03:00 AM
200 ss-vz imageJohann Friedrich, 1667-1686, 1/6 Taler, 1677, Schwabach, nach dem zinnaischen Fuß, Av.: drapierte Büste des Markgrafen über Stern nach rechts, Rv.: Fürstenhut über 14feldigem Wappen, Walzenprägung, 5,77 g,, K.M. 82 Slg. Wilm. 911, ss-vz (Image)

Start Bid € 40

CLOSED
Closing..Nov-12, 03:00 AM

Previous Page, Next Page or Return to Table of Contents


StampAuctionCentral and StampAuctionNetwork are
Copyright © 1994-2019 Droege Computing Services, Inc.
All Rights Reserved.
Back to Top of Page