• Login (enter your user name) and Password

    Please Login. You are NOT Logged in.

  • To see new sales and other StampAuctionNetwork news in your Facebook newsfeed then Like us on Facebook!

Login to Use StampAuctionNetwork.
New Member? Click "Register".

StampAuctionNetwork Extended Features

StampAuctionNetwork Channels


 
You are not logged in. Please Login so that we can determine your registration status with this firm. If you have never registered, please register by selecting [Membership.Register] and check the box for this auction firm if you want to bid with them. Then Login.
 

logo

Europe continued...

Austria continued...
Lot Symbol Catalog No. Descrip Opening
50307 on cover 1812, 11.1. Brief mit Herkunftsstempel des Absenders, Arrad, nach Steyr in Oberösterreich. Halbportovermerk 7 Kreuzer Einlösescheine neben der alten Währung 35 Kreuzer Wiener Bankozettel., befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50308 on cover 1812, Einfacher Halbfrankobrief (bis 1/2 Loth) DE VIENNE 16 MAI 872, Briefgebühr 14 Kreuzer Halbfranko entspricht der Röteltaxe zu 7 kr, der Beleg wurde nach CILLI/Untersteiermark befördert. folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 600€.

Estimate € 600

Currently...€60.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50309 on cover 1812, 7.7 Rekobrief gegen Recepisse von der Herrschaft Kirchberg am Walde Post Schrems an den Magistrat der Stadt Eggenburg (Briefsammlung der Stadt Maissau), Notabene Zeichen in Rötel neben Gebührenvermerk 7/6 (Halbporto-Rekogebühr), die Angabe GEGEN RECEPISSE zu 3 kr findet sich in der Taxierung nicht wieder und wurde vollständig vom Sender übernommen, befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50310 on cover 1812, 30.7. Brief vom Hammerwerk Kalham mit Herkunftsvermerk , V. Kalbang, (Postamt seit 1808) nach Micheldorf Post Linz, der Brief trägt noch den traditionellen Vermerk der Botenroute über den Pyhrnpass ,über Spital am Pirn, Halbportovermerk 7 Kreuzer in Rötel, befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50311 on cover 1812, Briefhülle mit Herkunftsvermerk des Absender ,de Debreczin, neben Poststempel ,v. DEBRECZIN, mit Leitvermerk (Maros) Vasarhely / Arad / Temesvar nach Csakova, das von der Poststation Temesvar betreut wurde. Halbportovermerk 7 Kreuzer in Rötel, befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50312 on cover 1813, 2./19.3. Retour-Recepisse ausgestellt am 2.3. vom K.K. Postamt Deutschbrod über ein rekommandiertes Schreiben vom Justizamt der Stadt Primislau an das fürstliche Dietrichstein'sche Oberamt zu Pomeisl Post Podersam. Die Zustellung des Briefes wird am 8.3. bestätigt und am 19.3. kam das Retour-Recepisse wieder ans Justizamt Primislau. , befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 600€.

Estimate € 600

Currently...€60.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50313 on cover 1812, 15.2. Einfacher grenzfrankierter Brief aus Wien nach Trient. Der Brief trägt vorderseitig den Herkunft-Vermerk des Absenders ,Vienna, das österreichische Grenzfranko 14 Kreuzer in Rötel und den Portovermerk 6 Decimi (italienisches Porto + Transit durch Bayer), befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 400€.

Estimate € 400

Currently...€50.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50314 on cover 1813, AUS ÖSTERREICH NACH DEM FRANZÖSISCHEN DEPARTEMENT 94 (DYLE) über Thurn & Taxis Post, 5.9. Einfacher grenzfrankierter Brief aus Wien über Main und Mainz nach Brüssel. Vorderseitig trägt der Brief den Herkunftsvermerk des Absenders ,Vienne, das österreichische Grenzfranko in Rötel 14 Kreuzer Einlösescheine, die beiden Herkunftstempel ,d autriche, und ,ALLEMENAGENE / PAR / MAYENCE, (Mainz) und einen französischen Portovermerk 4 Decimes (Französisches Porto + Transitgebühr ab der österreichischen Grenze), befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50315 on cover 1812, 7.8. Grenzfrankierter Brief aus Windischgarsten Post Linz über Frankfurt am Main an einen Eisenhändler in Paris. Der Brief ohne Herkunftsvermerk trägt vorderseitig das österreichische Grenzfranko 14 Kreuzer Einlösescheine in Rötel, den Herkunftstempel ,d autriche, von Frankfurt am Main und das Gesamtporto ab der österreichischen Ausgangsgrenze von 14 Decimes beim Empfänger in Paris. Rückseitig auf der Oberklappe sich der Datum-Ankunftstempel von Paris ,April /22/1812, befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50316 on cover 1811, Aus dem Königreich Italien über das Königreich Bayer, 8.6. Grenzfrankierter einfacher Brief (bis1/2 Loth) aus Bozen im napoleonischen Königreich Italien über Bayern nach Steyr in Österreich ob der Enns. Der Brief trägt vorderseitig einen roten Ovalstempel ,BOLZANO, neben dem gestrichenen österreichischen Portovermerk ,14, Kreuzer Einlösescheine, der in Steyr durch den Kurantgeld-Vermerk ,lf 10, Bankozettel ersetzt wurde. (Abwertung von 5:1 im Postwesen). Auf der linken Seitenklappe trägt der Brief einen Tinten Frankovermerk ,20, Decimi (italienisches Franko+Transitgebühr überBayern., befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50317 on cover 1811, Aus Frankreich (Departement 66 Haut Rhine) über Basel und dem Königreich Bayern, Teilfrankobrief aus Kolmar, der in Basel zur Post gegeben wurde und über Bayern nach Steyr in Österreich ob der Enns gesandt wurde. Der Brief trägt keinen Herkunfts-Vermerk, rückseitig auf der Unterklappe befindet sich ein Franko-Vermerk ,12/6 Kreuzer rheinisch und vorderseitig den österreichischen Rötel-Portovennerk ,14, Kreuzer Einlösescheine, die ,1f. 10, Bankozettel entsprechen. Der Brief hat auf der linken Seitenklappe einen Eingangsvermerk ,30.März, befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50318 on cover 1811, Aus dem französischen Departement 99 (Leman) über Postamt Schafhausen und das bayrische Innsbruck, 21.8. Teilfrankobrief aus Genf über Schafhausen und Innsbruck nach Michldorf Post Linz. Der Brief trägt vorderseitig den postalischen Vermerk ,fo Insprugg, die Rötelporti der österreichischen Post 14 Kreuzer Einlösescheine ersetzt durch ,1f. 10, Bankozettel (Kurantgeld). Rückseitig trägt der Brief ein Tintenfranko ,6 / 22 / 28, neben einer gestrichenen ,2,einen Einzeiler ,SCHAFHAUSEN, mit einem Weiterfranko-Vermerk 10 Kreuzer in Rötel., befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50319 on cover 1812, Aus dem Kanton Waadt der Schweiz über einen Forwarder aus München, 26.6. Brier aus Vevey (Vivis) im Kanton Waadt über einen Forwarder aus München und von dort grenzfrankiert nach Linz und weiter mit dem Boten nach Michldorf. Der Brief trägt rückseitig auf der Oberklappe den Absendervermerk des Forwarders ,V. Pichlers Erben in München, und auf der Unterklappe das bayrische Grenzfranko 8 Kreuzer rheinisch. Auf der Vorderseite des Briefes befindet sich der Poststempel R.4 MÜNCHEN / 3. JUL. 1812, neben einem Tintenvermerk ,Franco, das österreichische Rötelporto 14 Kreuzer Einlösescheine und den Vermerk des Kremstaler Boten ,fco 5x, befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50320 on cover 1811, Aus dem Großherzogtum Warschau, 18.8. Grenzfrankobrief aus Krakau nach Michldorf Post Linz in Österreich ob der Enns. Der Brief ohne Herkunftsvermerk trägt auf der rechten Seitenklappe ein Franko von ,lf 16.x, Einlösescheine zugunsten der Post des Großherzogtums und vorderseitig den österreichischen Grenzporto-Vermerk ,14, Kreuzer Einlösescheine in Rötel. Ab Linz wurde der Brief mit dem Kremstaler-Boten befördert., befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50321 on cover 1813, 3.8. Grenzfrankobrief aus Krakau nach Michldorf Post Linz in Österreich ob der Enns. Der Brief trägt vorderseitig den Herkunftsvermerk des Absenders CRACAU unten links ein kleines Frankokreuz der Post des Großherzogtums neben einem österreichischen Grenzporto-Vermerk 14 Kreuzer Einlösescheine in Rötel, befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50322 on cover 1813, Aus dem Fürstentum Neuenburg des napoleonischen Kriegsminister Berthier über das Postamt Schaffhausen und das bayrische Nürnberg, 15.2. Teilfrankobrief aus Neuenberg über Schaffhausen und Nürnberg und weiter nach Steyr in Österreich ob der Enns. Der Brief trägt vorderseitig den Einzeiler des Aufgabepostamtes ,NEUCILATEL, neben dem postalischen Vermerk ,franco Nuremberg, das gestrichene österreichische Porto ,14, Kreuzer Einlösescheine und das Gesamtporto beim Empfänger ,P 14 / 12 / 26 Kreuzer Einlösescheine (12 Kreuzer von Nürnberg bis zur österreichischen Grenze). Auf der Rückseite trägt der Brief die Frankovermerke 24 und 2 und den Ovalstempel ,FRANCO / SCHAFFHAUSEN, mit dem Weiterfranko 10 Kreuzer., befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50323 on cover 1813, Aus dem Fürstentum Neuenburg des napoleonischen Kriegsminister Berthier über das Postamt Schaffhausen und das bayrische Nürnberg, 15.2. Teilfrankobrief aus Neuenberg über Schaffhausen und Innsbruck und weiter nach Steyr in Österreich ob der Enns. Der Brief trägt vorderseitig den Einzeiler des Aufgabepostamtes ,NEUCHATEL" neben dem Aufgabevermerk ,franco Inspruck, das österreichische Porto ,14, Kreuzer Einlösescheine in braunroter Tinte und das Gesamtporto beim Empfänger ,P 14/ 12 / 26, Kreuzer Einlösescheine (12 Kreuzer ab Innsbruck bis zur österreichischen Grenze), Auf der Rückseite trägt der Brief die Frankovermerke 24 und 2 und den Ovalstempel ,FRANCO / SCHAFFHAUSEN, mit dem Weiterfranko 12 Kreuzer rheinisch., befördert folgend der Taxordnung in neuer Währung/Patent Kaiser Franz I von 1811 bis 1814 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50324 on cover 1813, Aus dem französischen Departement 113 (Mediterranee) über die französische Provinz Illyrien, 19.3. Teilfrankobrief aus der Hafenstadt Livorno über Triest nach Steyr in Österreich ob der Enns. Brief trägt vorderseitig den Zweizeiler ,P. 113,P. / LIVOURNE, den österreichischen Portovermerk 14 Kreuzer Einlösescheine und rückseitig den französischen Grenzfranko-Vermerk 7 Decemes., befördert folgend der Taxordnung von 1814 bis 1815 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50325 on cover 1814, Brief innerhalb des Kaisertums Auf- und Abgabe im Nahverkehr bis zu 4 Poststationen, Einfachbrief (bis 1/2 Loth) 4 Kreuzer Einlösescheine jedes weiter halbe Loth 4 Kreuzer, im Fernverkehr über 4 Poststationen Einfachbrief bis 1/2 Loth 8 Kreuzer Einlösescheine jedes weitere halbe Loth 8 Kreuzer, Reko 6 Kreuzer bei Aufgabe, Auf- und Abgaberecepisse 3 Kreuzer bei Aufgabe, in Wien 8 Kreuzer, Retourrecepisse 20 Kreuzer in Wien 1 Gulden, 15.2. Brief mit Schreibschriftstempel POST MÖLK neben Absendervermerk HFT SOOß von der Herrschaft Sooß an die K.K. Cammeral Herrschaft Scheibbs über die Poststation Kemmelbach, mit Halbportovennerk 4 Kreuzer in Rötel-, befördert folgend der Taxordnung für Inlandsbriefe ab 1. Februar 1814 - 15. Mai 1815, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 600€.

Estimate € 600

Currently...€60.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50326 on cover 1814, 8.5. Vollfrankobrief der 3. Gewichtsstufe in Verlassenschaftsangelegenheiten aus Laxenburg über Wien an die K.K. Staats-Vlerrschaft Purkersdorf mit Aufgabevermerke ,Franco, und ,PostoLaxenburgWien, Rötelvermerke ,Laxenburg, (Aufgabeamt) Frankokreuz und rückseitig auf der Oberklappe 24 Kreuzer als Franko-Gebührenvermerk., befördert folgend der Taxordnung für Inlandsbriefe ab 1. Februar 1814 - 15. Mai 1815, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 600€.

Estimate € 600

Currently...€60.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM

Previous Page, Next Page or Return to Table of Contents


StampAuctionCentral and StampAuctionNetwork are
Copyright © 1994-2019 Droege Computing Services, Inc.
All Rights Reserved.
Back to Top of Page