• Login (enter your user name) and Password

    Please Login. You are NOT Logged in.

  • To see new sales and other StampAuctionNetwork news in your Facebook newsfeed then Like us on Facebook!

Login to Use StampAuctionNetwork.
New Member? Click "Register".

StampAuctionNetwork Extended Features

StampAuctionNetwork Channels


 
You are not logged in. Please Login so that we can determine your registration status with this firm. If you have never registered, please register by selecting [Membership.Register] and check the box for this auction firm if you want to bid with them. Then Login.
 

logo

Europe continued...

Austria continued...
Lot Symbol Catalog No. Descrip Opening
50267 on cover 1806, Nach Österreich aus Bayern (vorher Fürstentum Anhalt) durch die Thurn & Taxis Lehenpost, 19.4. Brief vom königlich bayrischen Landgericht Hilpoltstein an das K.K. Grundgericht Purkersdorf in Österreich unter der Enns wegen eines Nachlasses. Der Brief trägt vorderseitig den Einzeiler, ROTH R.3., neben dem Rötelporto 16 Kreuzer Bankozettel für den einfachen Brief aus dem Ausland., befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1803 bis 1806, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50268 on cover 1806, Nach Österreich aus Bayern (vorher Fürstentum Anhalt) durch die Thurn & Taxis Lehenpost, 22.5. Grenzfrankierter Brief von Nürnberg nach Steyr in Österreich ob der Enns. Der Brief trägt vorderseitig den Herkunfts-Vermerk des Absenders, v. Nürnberg, den Schreibschrift Einzeiler, R.3. Nürnberg, und den Rötelporto 16 Kreuzer Bankozettel der österreichischen Post. Rückseitig auf der linken Seitenklappe befindet sich das Rötel Franco 6 Kreuzer rheinisch der Thurn & Taxis-Lehenspost im Königreich Bayern., befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1803 bis 1806, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50269 on cover 1806, Briefe nach dem Ausland bei Aufgabe und Briefe aus dem Ausland bei der Abgabe, Aus Österreich nach Portugal über das französische Königreich Italien, Frankreich und Spanien, 11.6. Brief eines Kaufmanns mit dem Herkunftsvermerk des Absenders, Trieste, einem Rötel-Grenzfrankovermerk 16 Kreuzer der österreichischen Post, dem roten Transitstempel, MILANO / LT, und einem Herkunftsstempel, OLANDA, von Barcelona. Auf der linken Seitenklappe befindet sich der Registraturvermerk des Empfängers, ...Recu le 11. Juillet.., befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1803 bis 1806, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50270 on cover 1806, Mit 11/15 August 1804 wurde Franz II Kaiser von Österreich. Am 6. August 1806 legte er die römisch-deutsche Kaiserwürde ab. Zwischen diesen Daten war er daher römisch-deutscher und österreichischer Kaiser (K. und K.K.). Briefe aus dieser Taxordnung zwischen 6. August und 31. Oktober 1806 gehören bereits zur Hofpost des Kaisertums Österreich. Nach Spanien während der Kontinentalsperre, vermittelt durch das K.K. Generalkonsulat Livorno., 21.8. Brief mit Herkunftsvermerk, Trieste, mit einer Nachricht des britischen Konsuls über die Seeblockade von Venedig, rückseitiger Vermittlungsvermerk, Per mezzo del Ces. Reg. Consolato Gen. le Austriaco di Livorno a 12, Sett. 1806, an das K.K. österreichische Konsulat Mataro in Spanien. Der Brief trägt den Herkunftstempel, ETRURIE, von Genua neben dem spanischen Portovermerk 9 Reales und der Korrektur von Mataro auf, Barcelona, auf der Oberklappe trägt der Brief den Ankunftstempel von Barcelona, B/S.RE 30, befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1803 bis 1806, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50271 on cover 1809, Der Brief trägt vorederseitig die Aufgabevermerke, v. Bielitz, und ,Wien, sowie die Inlandstaxe 12 Kreuzer Bankozettel in Rötel für den Brief im Gewicht bis 1/2 Loth, 24.10. Brief des Kaufmanns Franz Anton Wolff aus Krakau, zur Post gegeben beim Postamt Bielitz und über 'Wien (Bankhaus Geymiiller) nach Linz (Bankhaus Peisers Eidam, heute Oberbank) an den Sensenfabrikanten und Sensengroßhändler Carl Steinhuber in Milchdorf. Im Brief wird über die Beruhigung der Lage durch die Beendigung des Franzosenkrieges (mit Napoleon) und den Frieden von Schönbrunn 12.10.1809 belichtet. (Krakau wird zum Großherzogtum Warschau). Verhandelt wird endlich über die Aufteilung der Rechnungssumme einer Sensenlieferung in Bankozettel (Papiergeld der Wiener Stadtbank) und Conventions-Silbergeld). befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50272 on cover 1809, 8.6. Halbrankobrief von Franzensbad nach Prag, der Brief trägt vorderseitig eine Rötelhalbtaxe 6 Kreuzer Boncozettel und auf der linken Seitenklappe den roten Datum- Ankunftsstempel d. 9. Juni, befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50273 on cover 1809, Einfacher Halbfrankobrief (bis 1/2 Loth), Briefgebühr 12 Kreuzer Halbporto, 18.12. Faltbrief von Judenburg in der Steiermark nach Steyr Oberösterreich mit Halbporto 12 Kreuzer in Rötel, befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50274 on cover 1810, Einfacher Halbfrankobrief (bis 1/2 Loth), Briefgebühr 12 Kreuzer Halbporto, 24.8. Faltbrief mit Absendervermerk, Nixdorf, in Böhmen nach Michldorf Post Linz mit Rötel- Halbporto 12, befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50275 on cover 1808, Aus Regensburg im Gebiet des Fürsten Primas, 22.11. Brief aus Regensburg mit Poststempel REGENSBURG nach Spital am Pyhrn Post Linz. Der Brief trägt auf der Oberklappe das Rötelfranko 12 Kreuzer rheinisch der Thurn & Taxis Lehenspost und vorderseitig das österreichische Porto 24 Kreuzer Bankozettel tür einen einfachen Brief aus dem Ausland (Regensburg kam erst 1810 zu Bayern)., befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50276 on cover 1810, Fernverkehr (über 4 Poststationen), Halbfrankobrief 2. Gewichtsstufe (1/2 - 1 Loth), Briefgebühr 64 Kreuzer, 9.10. Brief aus Wien mit Absenderabgabe, Vom K.K. n.ö. Landrecht, an die Herrschaft Salaberg im Zustellbereich der Poststation Strengberg mit der Aufforderung Unterlagen zu einem Gerichtsakt zu schicken. Vermerk, Ex offo in brauner Tinte und die Rötelvermerke 1L (Loth), 32 Kreuzer Halbporto und das, P, als Zeichen für die Pauschalberechnung der Aufgebergebühren über ein Postbuch., befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50277 on cover 1811, Nach Österreich aus dem Königreich Neapel über das Königreich Italien und die illyrischen Provinzen Frankreichs, 3.7. Einfacher Grenzfrankobrief aus Neapel über Triest nach Steyr in Österreich ob der Enns. Vorderseitig trägt der Brief den roten Viereckstempel, NAPOLI, oben links das Tintenfranko 8 Grana neben dem österreichischen Grenzporto 14 Kreuzer Einlösescheine gestrichen und ersetzt durch 1f10 Bankozettel., befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50278 on cover 1811, Nach Österreich aus dem Königreich Neapel über das Königreich Italien und die illyrischen Provinzen Frankreichs, 6.12. Einfacher Grenzfrankobrief aus Neapel über Triest nach Steyr in Österreich ob der Enns. Vorderseitig trägt der Brief den roten Viereckstempel, NAPOLI, oben links das Tintenfranko 8 Grana neben dem österreichischen Grenzporto 14 Kreuzer Einlösescheine gestrichen und ersetzt durch 1f10 Bankozettel. , befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50279 on cover 1807, Briefe innerhalb der Erblande bei Auf und Abgabe, Porto 12 Kreuzer W.W: Einfachbrief (bis 1/2 Loth), 12 Kreuzer W.W. jedes weitere halbe Loth, Rekommandation 6 Kreuzer W.W., Auf- und Abgaberecepisse je 3 Kreuzer bei Aufgabe, 13.5. Einfacher Halbportobrief von Kindberg in der Steiermark über Linz und Steyr nach Michldorf. Der Brief trägt vorderseitig den Leitvermerk des Absenders, p. Linz/Steyr, und die Halbtaxe 12 Kreuzer in Rötel, befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50280 on cover 1807, 18.9. Brief vom K.K. 6. Cürassier Regimentaus Moorin Ungarn an das Oberamt Budkau im Znaimer Kreis Mährens. Halbportovermerk 12 Kreuzer in Rötel., befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50281 on cover 1808, Postmeister Aufgaberecepisse über einen Rekobrief, 29. Mai, Aufgaberecepisse der Poststation Günseldorf über einen einfachen Rekobrief (bis 1/2 Loth) nach Wr. Neustadt als Gebührenquittung für den Absender. Porto 12 Kreuzer + Rekommandation 6 Kreuzer + Aufgaberecepisse 3 Kreuzer = Summe 21 Kreuzer, befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II /I.von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 600€.

Estimate € 600

Currently...€60.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50282 on cover 1808, Rekommandierter einfacher Halbfrankobrief (bis 1/2 Loth), Briefgebühr 24 + 6 Kreuzer, 2.3. Brief von der Herrschaft Böhmischkrut bei Poysdorf in Verlassenschaftsangelegenheiten (innen 15 Kreuzer-Gebühren Stempelsignette) über Wien an die Herrschaft Purkersdorf. Rötelvermerke: Poysdorf (Aufgabe-Postamt), Notabene Zeichen + 16 und 12/6 (Halbporto / Rekogebühr) , befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50283 on cover 1808, Rekommandierter einfacher Halbfrankobrief (bis 1/2 Loth), Briefgebühr 24 + 6 Kreuzer, 17.11. Brief vom Wiener Militärinvalidenhaus, vorderseitig mit Vermerk, Wien, an 2 Advokaten in Brünn. Halbportvermerk 12 Kreuzer in Rötel., befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II./I. von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50284 on cover 1810, Rekommandierter Brief gegen Abgaberecepisse, 27.9. Schwerer Brief vom Landgericht Kirchberg am Walde Post Schrems an das Landgericht der Herrschaft Grafenegg. Post Weikersdorf. Der Brief trägt folgende Rötelvermerke: Ein Notabene-Zeichen, Schrems, als Aufgabepostamt, P, als Zeichen der Pauschalverrechnung des Briefes über ein Postbuch des Gerichts beim Aufgabeamt und ,3x, für das Aufgabe-Recepisse. Da der Brief keinen Gewichtsvermerk trägt ist die Gebühr nicht zu berechnen, außerdem fällt der Eingangsvermerk, 3. Oktober 1810, bereits in den Zeitraum der nächsten Gebührenordnung (ab 1. Oktober 1810). Es ist aber anzunehmen, dass das absendende Gericht die Gesamtkosten dieser Postsendung übernahm., befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50285 on cover 1809, 17.4. Hochformatiger Brief zu einer Aktensendung mit Absenderstempel, i,ö. Appel. Ght / zu Klagenfurt, nach Laibach. Innen Schiedsspruch des Gerichts unter 15 Kreuzer Gebührensignette, Gewichtsvermerk in Bleistift 4 Loth, Halbportovermerk in Rötel, Abg. 1f36 / 1 Gulden 36 Kreuzer. befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50286 on cover 1807, 29.9. Brief mit Herkunftsvermerk, V. Wien, an das Verwalteramt der K.K. Staatsherrschaft Hollenburg Post St. Pölten, Gewichtsvermerk 2 Loth, und Halbportovermerk 48 Kreuzer, befördert folgend der Taxordnung/Patent Kaiser Franz II von 1806 bis 1810 gültig für Inlandsbriefe, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM

Previous Page, Next Page or Return to Table of Contents


StampAuctionCentral and StampAuctionNetwork are
Copyright © 1994-2019 Droege Computing Services, Inc.
All Rights Reserved.
Back to Top of Page