• Login (enter your user name) and Password

    Please Login. You are NOT Logged in.

  • To see new sales and other StampAuctionNetwork news in your Facebook newsfeed then Like us on Facebook!

Login to Use StampAuctionNetwork.
New Member? Click "Register".

StampAuctionNetwork Extended Features

StampAuctionNetwork Channels


 
You are not logged in. Please Login so that we can determine your registration status with this firm. If you have never registered, please register by selecting [Membership.Register] and check the box for this auction firm if you want to bid with them. Then Login.
 

logo

Europe continued...

Austria continued...
Lot Symbol Catalog No. Descrip Opening
50025 on cover 1770, 14. Mai, Brief in deutscher Sprache von einem in Schottland verheirateten Agenten aus Edinburgh, über London, Ostende und Wien an einen bürgerlichen Eisenhändler zu Hainburg in Österreich unter der Enns als Antwort auf einen Brief vom 17. Dezember 1768, innen befinden sich neben dem Brieftext genaue Adressen des Absenders zu Edinburgh, London und Paris, vorderseitig trägt der Brief einen roten Kreisstempel POST/PAID neben einer britischen Tintentaxe sowie auf der Unterklappe den roten Datumsstempel MY/15 (beide von Edinburgh), auf der Oberklappe einen tintenbraunen Datumsstempel 19/MA von London. Vorderseitig befindet sich außerdem der Portovermerk 8 Kreuzer der erbländisch österreichischen Post für einen einfachen Brief (bis 1/2 Loth), inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, Prachtstück! Schätzpreis 1.200€.

Estimate € 1200

Currently...€120.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50026 on cover 1773, 8.10., deutschsprachiger Brief von Marseille in einer Sammelsendung an einen Wiener Forwarder der die Sendung per Post an das Hauptpostamt Linz weiterleitete, ab Linz wurde der Brief mit Boten an den Empfänger in Spital am Pyhrn befördert, der einfache Inlandsbrief trägt vorderseitig den Forwarder Vermerk V WIENN und P. LINTZ sowie die Halbtaxe 4 Kreuzer Banco-Zettel in Rötel, rückseitig auf der Oberklappe befindet sich der Forwarder Vermerk P. ADD. FRANZONI UND SOHN IN WIEN DEN 30.8BER 1773, sowie der rote Datumvermerk I.9BER, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 1.200€.

Estimate € 1200

Currently...€180.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50027 on cover 1774, Osttirol, 16.2. VON LIENZ farblos geprägter Antiqua-Einzeiler vorderseitig oben in der Mitte eines Faltbriefes von 1/2 - 1 Loth mit Halbporto 8 Kreuzer Bankozettel in Rötel nach Gmünd in Oberkärnten, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, besonders ansprechendes Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50028 on cover 1776, 8.3. einfacher Brief aus Cadiz im spanischen Andalusien per Schiff nach Livorno in der Toskana und weiter nach Wien, der Brief trägt vorderseitig einen zinnoberroten Antiqua-Zweizeiler ANDALUCIA/ALTA und den österreichischen Grenzporto Tintenvermerk 8 Kreuzer Bankozettel, rückseitig auf der rechten Klappe Datumvermerk von Cadiz und Livorno, auf der linken Klappe einen Franko-Vermerk 11, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, interessantes Kabinettstück! Schätzpreis 1.200€.

Estimate € 1200

Currently...€280.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50029 on cover 1768, 4.10. einfacher Halbportobrief (bis 1/2 Loth) von Wien nach der Poststation Hollabrunn und weiter mit Boten an den Bürgermeister der Stadt Eggenburg, vorderseitig Rötelhalbtaxe 4 Kreuzer und PER HOLLABRUNN als Vermerk des Absenders, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50030 on cover 1779, 9.7. einfacher Halbportobrief (bis 1/2 Loth) von der Stadt Eggenberg mit Boten zur Poststation Hollabrunn und weiter mit der Post nach Wien, vorderseitig Tintenvermerk VON EGGENBURG und PR. HOLLABRUN sowie die Halbtaxe 4 Kreuzer in rotbrauner Tinte, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50031 on cover 1780, V. ACHAU handschriftlicher Herkunftsvermerk auf Halbfrankobrief nach Kogla Post Horn mit 4 Kreuzer Halbtaxe in Rötel, Brief des 18. Jahrhunderts mit handschriftlicher Ortsangabe, Österreich unter der Enns, Achau war die erste Poststation nach Wien auf der Postroute von Wien nach Nagy Kanisza, 1782 wurde sie nach Laxenburg verlegt, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, attraktives Kabinettstück! Schätzpreis 1.200€.

Estimate € 1200

Currently...€120.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50032 on cover 1787, VON FRIESACH 8. OCT. 1787 gotischer Einzeiler neben Absendervermerk V. HÜRTH AUS KÄRNTEN auf Halbfrankobrief über Wien nach Pest mit 4 Kreuzer Halbtaxe in Rötel, weltweit der erste Poststempel mit Ortsangabe und Datum aus Tag Monat und Jahr, Brief mit Poststempel des 18. Jahrhunderts, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann und Kumpf Mikuli, post-historisch relevantes Kabinettstück! Schätzpreis 1.800€.

Estimate € 1800

Currently...€280.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50033 on cover 1779, grenzfrankierter Brief aus Breslau (Schlesien), das bereits preußisch war nach Eggenburg Niederösterreich mit Leitvermerk PR. OLMÜTZ, BRÜNN, ZNAIM, HOLLABRUNN mit 3 preußischen Franko und österr. Röteltaxe 8 Kreuzer für Briefe aus dem Ausland, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50034 on cover 1783, Brief aus Rammelburg in Sachsen nach Rosenburg, Post Horn in Österreich unter der Enns mit Aufgabevermerk FRANKO 1/2 neben 2 und Röteltaxe 8 Kreuzer für Briefe aus dem Ausland, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50035 on cover 1785, schwerer Grenzfrankobrief aus Breslau in Schlesien nach Wien, auf der Oberklappe Rötelfranko 13 Groschen, vorderseitig gestrichene und unkenntlich gemachte Taxe ersetzt durch die erbländische Taxe 24 für einen Brief von 1 - 1 1/2 Loth, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50036 on cover 1785, 18.11. Teilfrankobrief von Frankfurt am Main mit Vermerk FRANCO MANTOVA über Tirol und die Lombardei nach Porto Maurizio in Sardinien, der Brief trägt vorderseitig den Antiqua-Einzeiler DE FRANCFORT einen diagonalen Frankostrich und den Absendervermerk FRANCO MANTOVA, rückseitig auf der Seitenklappe befindet sich der Frankovermerk 6 Kreuzer rheinisch, Transitpost, aus dem Gebiet der Deutschen Reichspost über Tirol und die Lombardei nach Sardinien, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50037 on cover 1786, Begleitbrief einer schweren Sendung von der Erbländisch-Österreichischen Hofkanzlei in Wien an das Königliche Gubernium Innerösterreichs zu Graz mit Aufgabestempel den 19. JAN und Halbportovermerk in Rötel 52x, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50038 on cover 1787, Brief von der Pfarre Großgöttfritz an den Stadtrat zu Eggenburg mit Aufgabevermerk VON ZWETTEL und Leitvermerk P. WIEN/HOLLABRUNN, zu dieser Zeit wurde die Post nach Eggenburg von der Poststation Hollabrunn zugestellt, der Brief trägt vorderseitig die Röteltaxe 8 Kreuzer Bankozettel, Brief 1/2 - 1 Loth, Inlandsbrief von einer Landpoststation über ein Hauptpostamt zu einer Landpoststation und weiter per Boten nach einer Freien Stadt, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50039 on cover 1788, VON FREYSTADT IN OÖ unterstrichener, handschriftlicher Herkunftsvermerk auf schwerem Faltbrief mit Halbtaxe 12 Kreuzer BZ im Gewicht von 1 - 2 Loth an den Stadtrichter der Stadt Eggenburg in Niederösterreich Viertel ober dem Mannhartsberg, Brief des 18. Jahrhunderts mit handschriftlicher Angabe des Herkunftspostamtes, Österreich ob der Enns, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, unikales besonders ansprechendes attraktives historisch relevantes Kabinettstück! Schätzpreis 1.200€.

Estimate € 1200

Currently...€180.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50040 on cover 1784, 15.9. Begleitbrief eines Paketes von der Böhmisch-Österreichischen Hofkanzlei in Wien an das Königliche Gubernium in Mähren und Schlesien zu Brünn mit der Genehmigung zur Aufführung von Schausoielen und Opern, sowie von 2 Bällen in der bevorstehenden Faschingszeit, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 1.200€.

Estimate € 1200

Currently...€120.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50041 on cover 1753, 30.1. Schnörkelbrief von der K.K. Kammer des Königreiches Böhmen zu Prag an den Bürgermeister der königlichen Stadt Eger, dass in Zukunft die Post von Prag nach Dresden zweimal wöchentlich verkehrt, vorderseitig Rötelvermerke FRANCO 8 und rückseitig auf der Oberklappe neben gedecktem Siegel 16xr, schwerer Inlandsbrief innerhalb der habsburgischen Erblande von einem Hauptpostamt zu einem Grenz-Absatzpostamt, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, post-historisch relevantes Kabinettstück! Schätzpreis 1.200€.

Estimate € 1200

Currently...€280.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50042 on cover 1756, einfacher, vierseitiger Brief (-1/2 Loth) eines reisenden Mönchs, geschrieben im Stift Herzogenburg, aufgegeben bei der Poststation Perschling und befördert über das Hauptpostamt Wien nach Primersdorf bei Drosendorf an der Thaya, Post Horn, der Brief trägt vorderseitig die Rötelhalbtaxe 4 Kreuzer und rückseitig den Rötelvermerk des Aufgabeamtes V. PERSCHLING, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, Prachtstück! Schätzpreis 1.200€.

Estimate € 1200

Currently...€120.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50043 on cover 1769, V. PROSNITZ handschriftlicher Herkunftsvermerk in roter Tinte auf Halbfrankobrief über Bünn und Wien nach Retz Post, Jetzelsdorf mit 4 Kreuzer Halbporto in roter Tinte, Markgrafschaft Mähren, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM
50044 on cover 1768, DE PLAN handschriftlicher Herkunftsvermerk in Rötel auf Halbfrankobrief der 2. Gewichtsstufe (1/2 - 1 Loth) aus Tepl nach Eger mit Halbtaxe 6 Kreuzer in Rötel, Königreich Böhmen, inkammerierte erbländisch-österreichische Post, Patent Maria Theresias vom 20. September 1751 mit Taxordnung für Auslandsbriefe gültig vom 1. November 1751 - 31. Dezember 1788, ex Puschmann, Kabinettstück! Schätzpreis 900€.

Estimate € 900

Currently...€90.00
Closing..Oct-27, 11:59 PM

Previous Page, Next Page or Return to Table of Contents


StampAuctionCentral and StampAuctionNetwork are
Copyright © 1994-2019 Droege Computing Services, Inc.
All Rights Reserved.
Back to Top of Page